Begier, Begierde

Begier, Begierde

Begier, Begierde, appetitus. appetitio. appetentia[364] (das Streben nach etw., das instinktmäßige Verlangen nach etwas). – cupiditas (die Begehrlichkeit nach etwas, das Begehren, im guten Sinne; dann im üblen Sinne, das leidenschaftliche Begehren, die leidenschaftliche Begierde, Leidenschaft). – aviditas (die Begierde, als eine vorübergehende heftige Äußerung des Begehrungsvermögens nach etwas Erlaubtem od. Unerlaubtem, die Gier). – studium (das eifrige Streben, das Begehrte zu erlangen; dah. verb. studia cupiditatesque). – desiderium (das vermissende, sehnliche Verlangen, die Sehnsucht). – libido (das Belieben, das Gelüst. bes. im Plur. libidines, regellose, heftige, sinnliche Begierden, Lüste, Wollüste). – heftige B., impetus (heftiger Drang); sitis (Durst, bildl. = heftige B.); (cupiditatis) ardor (Glut = glühende, brennende B.). – B. nach Ehren, Ehrenstellen, s. Ehrgeiz: B. nach etwas haben, s. begierig (sein nach etwas). begehren. – mit B., cupide; avide; mit solcher B., sic avide.


http://www.zeno.org/Georges-1910. 1806–1895.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Begierde — Begier‹de›: Die Substantivbildung mhd. ‹be›girde, ahd. girida gehört zu dem im Nhd. untergegangenen Adjektiv mhd., ahd. ger, daneben mhd. gir, ahd. giri »begehrend, verlangend« (vgl. ↑ Gier und weiterhin ↑ gerne) …   Das Herkunftswörterbuch

  • Begierde — 1. Arm an Begierden macht reich an Vermögen. – Winckler. XVIII, 20. 2. Begierd ist ein Schalk. – Eiselein, 63. Holl.: De begeerte belooft meer, dan het bezit geeft. (Harrebomée, I, 43.) 3. Begierde ist ein Kayserin (in allen Menschen vnnd… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Begierde — heftiges Verlangen; Gier (nach); Verlangen; Hang; Lust; Affinität; Anziehung; Tendenz; Geneigtheit; Neigung; Gier; …   Universal-Lexikon

  • Begier, die — * Die Begier, plur. inus. ein veraltetes Wort für Begierde, wie Zier für Zierde, welches zuweilen nur noch von den Dichtern um des Reimes und bequemen Sylbenmaßes willen gebraucht wird. Ehedem war auch das einfache Giri üblich, welches noch in… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Begier — Be|gier [bə gi:ɐ̯], die; (geh.), Be|gier|de [bə gi:ɐ̯də], die; , n: auf Genuss, Befriedigung, Besitz gerichtetes leidenschaftliches Verlangen: ihn prägt eine große Begierde nach Macht; wilde, ungezügelte Begierden. Syn.: ↑ Gier, ↑ Leidenschaft, ↑ …   Universal-Lexikon

  • Begierde — die Begierde, n (Mittelstufe) leidenschaftliches Verlangen Synonyme: Begier (geh.), Hunger (geh.) Beispiel: Sie ist das Objekt der Begierde vieler Männer. Kollokation: Begierde wecken …   Extremes Deutsch

  • Begierde — Begehren, Gier, Leidenschaft, Lüsternheit, Passion, Sehnsucht, Sinnlichkeit, Trieb[haftigkeit]; (geh.): Begehrlichkeit, Begier, Fleischeslust, Gelüste, Hunger, Lust, Verlangen, Wollust; (oft abwertend): Geilheit; (landsch., bes. nordd.): Gieper;… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Gier — Begierde, [Fress]lust, Unersättlichkeit, Verlangen; (geh.): Begehrlichkeit, Begier, Fleischeslust, Gelüste, Hunger, Wollust; (abwertend): Habsucht, Raffgier, Raffsucht; (oft abwertend): Geilheit; (landsch., bes. nordd.): Gieper, Jieper. * * *… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • begierig — begehrlich; fieberhaft; interessiert; fiebrig; ungeduldig; gespannt; erwartungsvoll; inbrünstig; eifrig * * * be|gie|rig [bə gi:rɪç] <Adj.>: von großem Verlangen erfüllt: etwas mit begierigen Blicken ansehen; sie war beg …   Universal-Lexikon

  • Lust — 1. a) Bedürfnis, Begierde, Drang, Gier, Leidenschaft, Neigung, Passion, Sehnsucht, Wunsch; (österr.): Animo; (geh.): Begehr, Begehren, Begier, Gelüste, Hunger, Sehnen, Verlangen; (bes. südd., österr.): Gusto; (dichter.): Durst; (landsch., bes.… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Gier — Raffgier; Habgier; Konsumrausch; Habsucht; Gierigkeit; Begehrlichkeit; Bedürfnis; Verlangen; Begehren; Sehnsucht; Drang; Sehnen; …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”