verbieten

verbieten

verbieten, vetare mit Akk. u. Infin. – interdicere alci alqā re od. mit folg. ne u. Konj. (untersagen, z.B. alci domo suā). – alci praedicere mit folg. ne od. ut ne u. Konj. (einschärfen). – alqd improbare (etwas nicht billigen, [2461] z.B. libros). – alqd in usu cuiusquam esse od. versari vetare (den Gebrauch von etwas jedermann untersagen, z.B. einer Geldsorte). – die Gastmähler v., convivia fieri vetare: es wird mir verboten od. man verbietet mir, vetor: es ist verboten, vetitum est; non licet: es ist gesetzlich verboten, zu etc., lege cautum od. sancitum est, ne etc.: das ist durch das julische Gesetz ausdrücklich verboten. hoc ne fieri liceat lege Iuliā sancitum diligenter. – die Vögel verbieten es (bei den Auspizien), aves abdicunt.


http://www.zeno.org/Georges-1910. 1806–1895.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Verbieten — Verbieten, 1) s. Verbot; 2) den Zunftgenossen durch die Junggesellen im Namen der Obern etwas bekannt machen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • verbieten — ↑ bieten …   Das Herkunftswörterbuch

  • verbieten — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Auch: • untersagen Bsp.: • Rauchen ist in diesem Zimmer verboten. • Alkohol ist während des Spiels verboten …   Deutsch Wörterbuch

  • verbieten — V. (Grundstufe) keine Zustimmung zu etw. geben, Gegenteil zu erlauben Synonym: untersagen Beispiele: Der Vater hat ihm verboten, ins Kino zu gehen. Das Rauchen ist hier verboten …   Extremes Deutsch

  • verbieten — verbieten, verbietet, verbot, hat verboten Ich habe meinen Kindern das Rauchen verboten …   Deutsch-Test für Zuwanderer

  • verbieten — ausschließen; nicht erlauben; unterbinden; untersagen; nicht gestatten; zensieren; zensurieren (österr., schweiz.); prohibieren * * * ver|bie|ten [fɛɐ̯ bi:tn̩], verbot, verboten: 1. <tr.; hat für nicht erlaubt, für unzulässig …   Universal-Lexikon

  • verbieten — abstellen, auf den Index setzen, nicht gewähren, unterbinden, untersagen, verwehren, verweigern, zurechtweisen, zur Ordnung rufen, zurückweisen; (geh.): Einhalt gebieten/tun, verweisen, zu Fall bringen; (ugs.): abbiegen, umbiegen; (abwertend):… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • verbieten — ver·bie·ten; verbot, hat verboten; [Vt] 1 (jemandem) etwas verbieten bestimmen, dass jemand etwas nicht tun darf oder dass es etwas nicht mehr geben darf ≈ untersagen ↔ erlauben <Betreten, Durchfahrt, Fotografieren, Rauchen, Zutritt verboten!; …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Verbieten — 1. Es ist überall verboten zu sündigen, aber nirgends, sich zu bessern. Schwed.: Allom är förbjudet att bryta, men ingen att bättra sig. (Wensell, 7.) 2. Ist es nicht verboten, so ist es auch nicht unrecht. – Graf, 286, 10. Mhd.: Ist is nicht… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • verbieten — verbeede …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • verbieten — ver|bie|ten ; Betreten verboten! …   Die deutsche Rechtschreibung

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”