Gewogenheit

Gewogenheit

Gewogenheit,benevolentia (Wohlwollen). – favor (Gunst). – studium (Neigung zu jmd.). – propensa erga alqm benignitas (Güte, die einer für jmd. an den Tag legt). – jmds. G. sich erwerben, alcis benevolentiam sibi conciliare od. sibi colligere: jmdm. seine Gewogenheit bezeigen, alci benevolentiam praestare.


http://www.zeno.org/Georges-1910. 1806–1895.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gewogenheit — Gewogenheit,die:⇨Wohlwollen(1) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Gewogenheit — Warmherzigkeit; Liebenswürdigkeit; Freundlichkeit; Herzlichkeit * * * Ge|wo|gen|heit 〈f. 20; unz.〉 Geneigtheit, wohlwollende Gesinnung * * * Ge|wo|gen|heit, die; (geh.): das Gewogensein, Zugetansein. * * * Ge|wo|gen|heit, die; …   Universal-Lexikon

  • Gewogenheit — Ge|wo|gen|heit, die; …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Gewogenheit, die — Die Gewogenheit, plur. inus. die Liebe zu einer Person um ihres guten Verhaltens willen, und in weiterer Bedeutung, jede Liebe zu einem Geringern. Gewogenheit gegen jemanden haben, empfinden. Sich eines Gewogenheit empfehlen. S. das vorige …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Warmherzigkeit — Gewogenheit; Liebenswürdigkeit; Freundlichkeit; Herzlichkeit; Gütigkeit; Wohlwollen; Herzensgüte; Güte; Wärme; Entgegenkommen; Milde; …   Universal-Lexikon

  • Gnade, die — Die Gnade, plur. inus. in einigen Fällen, besonders im gemeinen Leben, plur. die Gnaden, sing. inus. ein Wort, welches von nahe, nahen, nieder und neigen abstammet, und ehedem die Neigung im eigentlichsten Verstande bedeutete. Daher sagte man… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Gunst — a) Ansehen, Anteilnahme, Entgegenkommen, Freundlichkeit, Güte, Liebe, Wohlwollen; (geh.): Geneigtheit, Gewogenheit. b) Achtung, Anerkennung, Auszeichnung, Ehre; (geh.): Ehrerbietung; (iron., sonst geh. veraltend): Huld. * * *… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Wohlwollen — Entgegenkommen, Freundlichkeit, Gunst, Güte, Hilfe, Liebenswürdigkeit, Sympathie, Unterstützung, Verständnis, Zuneigung, Zuwendung; (geh.): Geneigtheit, Gewogenheit; (bildungsspr.): Beau Geste; (iron., sonst geh. veraltend): Huld. * * *… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • neigen — neigen: Das altgerm. Verb mhd. neigen, ahd. hneigan, niederl. neigen, aengl. hnæ̅gan, aisl. hneigja ist das Veranlassungswort zu dem im Nhd. untergegangenen starken Verb mhd. nīgen, ahd. hnīgan »sich neigen, sich beugen, sinken« usw. Eine… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Neige — neigen: Das altgerm. Verb mhd. neigen, ahd. hneigan, niederl. neigen, aengl. hnæ̅gan, aisl. hneigja ist das Veranlassungswort zu dem im Nhd. untergegangenen starken Verb mhd. nīgen, ahd. hnīgan »sich neigen, sich beugen, sinken« usw. Eine… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Neigung — neigen: Das altgerm. Verb mhd. neigen, ahd. hneigan, niederl. neigen, aengl. hnæ̅gan, aisl. hneigja ist das Veranlassungswort zu dem im Nhd. untergegangenen starken Verb mhd. nīgen, ahd. hnīgan »sich neigen, sich beugen, sinken« usw. Eine… …   Das Herkunftswörterbuch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”