einladen

einladen

einladen, I) eine Last in etw. laden: imponere in mit Akk. – II) jmd. zu etw. ersuchen, bes. zur Teilnahme an etw.: invitare alqm, zu etw, ad alqd (von jeder Art der Einladung u. Aufforderung, die man selbst tut, sowohl von Personen als v. Dingen, z.B. alqm ad prandium, ad cenam, ad nuptias: u. alqm ad fruendum agrum [zum Genuß des Landlebens, v. Alter]: iucunditate quādam ad legendum, v. einer Schrift). – vocare alqm, zu etw., ad alqd, in einen Ort, in locum (rufen, laden lassen, zu Tische durch einen Sklaven, alqm ad prandium, ad cenam; dann uneig., übh. von der Aufforderung zur Teilnahme an etwas, z.B. alqm ad bellum, ad quietem).alqm alqo venire iubere (jmd. wohin kommen heißen. z.B. alqm in Albanum mane). – jmd. zu sich ei., alqm invitare od. vocare ad sese od. domum suam; alqm rogare ut veniat: zum Logieren, invitare alqm tecto ac domo; invitare alqm hospitio: jmd. (der gehen will) freundlich ei., zu bleiben, alqm invitatione familiari retinere: sich bei jmd. zu Tische ei. (zu Gaste bitten), condicere ad cenam; condicere alci: ich lade jmd. (der mich zu Tische eingeladen hat) wieder ein, alqm revoco; alqm revoco et vicem reddo.Einlader, vocator (zu Tische). – Einladung, invitatio: – auf deine Ei., invitatus od. vocatus a te: invitatu od. vocatu tuo: die Ei. annehmen, promittere se venturum esse; im Zshg. bl. promittere: die Ei. zu Tische annehmen, promittere (mit u. ohne) ad cenam; promittere ad alqm: die Ei. ablehnen, nicht annehmen, abnuere: die Ei. zu Tische ablehnen, nicht annehmen, invitatus ad cenam abnuo; convivium renuo; die Ei. jmds., vocatus ab alqo ad cenam nego: die Ei. erwidern, revocare; revocare et vicem reddere.Einladungsschreiben, litterae, per quas alqm invito (an jmd.) od. per quas ab alqo invitor (an mich). – ein Ei. an jmd. ergehen lassen, daß etc., invitare alqm per litteras, ut etc. (z.B. ut apud me deversetur). – ein Ei. von jmd. erhalten, per litteras invitari ab alqoEinladungsschrift, libellus.


http://www.zeno.org/Georges-1910. 1806–1895.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • einladen zu — einladen zu …   Deutsch Wörterbuch

  • Einladen — Einladen, verb. irreg. act. S. Laden. 1) Von laden, onerare, als eine Last in einen Ort bringen. Waaren einladen, in das Schiff. Waaren ein und ausladen. 2) Von laden, invitare, in einen Ort laden, d.i. höflich rufen. Gäste einladen. Jemanden zu… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • einladen — ¹einladen aufladen, beladen, laden, verladen. ²einladen a) zu Gast bitten/laden, zu sich bitten. b) bezahlen für, freihalten; (ugs.): einen ausgeben, spendieren. c) anhalten, auffordern, bitten, veranlassen. * * * 1einladen:⇨verladen(1) 2einladen …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • einladen — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Bsp.: • Smiths luden uns zu ihrer Party ein. • Ich dachte wir wollten nur ein paar Nachbarn einladen. • Ich möchte dich zum Abendessen einladen …   Deutsch Wörterbuch

  • einladen — V. (Grundstufe) jmdn. als Gast zu sich bitten Synonym: laden (geh.) Beispiel: Ich habe sie ins Theater eingeladen. Kollokation: jmdn. zum Kaffee einladen einladen V. (Grundstufe) etw. auf ein Transportmittel legen, Gegenteil zu ausladen Synonym:… …   Extremes Deutsch

  • einladen — einladen, lädt ein, lud ein, hat eingeladen Darf ich Sie zum Essen einladen? …   Deutsch-Test für Zuwanderer

  • einladen — 2↑ laden …   Das Herkunftswörterbuch

  • einladen — auffordern; bitten; anhalten; empfangen * * * 1ein|la|den [ ai̮nla:dn̩], lädt ein, lud ein, eingeladen <tr.; hat: in ein Fahrzeug zum Transport bringen, hineinschaffen /Ggs. 1↑ ausladen/: Pakete, Kisten [in den Kofferraum] einladen. Syn.: 1↑ …   Universal-Lexikon

  • einladen — ein·la·den1 (hat) [Vt] etwas (in etwas (Akk)) einladen etwas, das irgendwohin transportiert werden soll, in ein Fahrzeug bringen ↔ ausladen: Die Spediteure luden die vollen Kisten (in den Lkw) ein ein·la·den2 (hat) [Vt] 1 jemanden (zu etwas)… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • einladen — 1ein|la|den ; Waren einladen; vgl. 1laden   2ein|la|den ; zum Essen einladen; vgl. 2laden …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Einladen — 1. Wo man dich ladet ein, gehe selten, wo du nicht geladen bist, gar nicht hinein. Ruth.: De tia prosiat ne uczasczaj, de ne prosiat ne bawaj. *2. Der ist gut einladen. Er nimmt nichts an, lehnt ab …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”