Daune

Daune

Daune, s. Flaumfeder.


http://www.zeno.org/Georges-1910. 1806–1895.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Daune — Sf Flaumfeder erw. fach. (15. Jh., Form 17. Jh.) Entlehnung. Aus ndd. dūne, mndd. dune; dieses entlehnt aus den nordischen Sprachen, vgl. anord. dúnn m. Flaumfeder, Daune , besonders Eiderdaune aus anord. æđar dúnn (Eider). Die hochdeutsche… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Daune — Daune: Die Flaumfedern der nordischen Eiderente wurden seit dem Mittelalter aus den nordischen Ländern nach Deutschland eingeführt. So ist mnd. dūn‹e› (14. Jh.) wie engl. down eine Entlehnung aus gleichbed. aisl. dūnn »Flaumfeder, Daune« (vgl.… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Daune — Daunenfeder Eine Daune (auch Dune oder „Unterfeder“, lat. pluma) ist eine Feder mit kurzem Kiel und sehr weichen und langen, strahlenförmig angeordneten Federästen ohne Häkchen. Beim lebenden Vogel sind die Federäste durch Körperbewegungen… …   Deutsch Wikipedia

  • Daune — Daunenfeder, Flaumfeder; (nordd.): Dune. * * * Daune,die:Flaumfeder;Dune(norddt);auch⇨Feder(I,1) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • daunė — dáunas, dáunė dkt. Dáuno sindròmas …   Bendrinės lietuvių kalbos žodyno antraštynas

  • Daune — die Daune, n (Oberstufe) Feder mit kurzem Kiel und sehr weichen und langen, strahlenförmig angeordneten Federästen ohne Häkchen Beispiel: Dieser Mantel ist sehr leicht und wärmend, da er mit Daunen gefüllt ist …   Extremes Deutsch

  • Daune — Dau|ne [ dau̮nə], die; , n: kleine, zarte Feder: mit Daunen gefüllte Kissen. Syn.: ↑ Flaum. * * * Dau|ne 〈f. 19〉 1. Flaumfeder der Vögel, bei der die Federäste locker angeordnet sind u. sich nicht zu einer Federfahne zusammenschließen 2. 〈i. e. S …   Universal-Lexikon

  • Daune — Dau·ne die; , n; eine der weichen, kleinen Federn, die Enten und Gänse vor Kälte schützen. Mit Daunen füllt man z.B. Kissen || K : Daunenbett, Daunendecke, Daunenjacke, Daunenschlafsack …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Daune — Dau|ne, die; , n (Flaumfeder) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Daune, die — Die Daune, plur. die n, S. Flaumfeder, und Dehnen …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Пух — Пух  перо с мягким стержнем и слабым развитием опахала. Обычное пуховое перо представляет собой коротенький стержень с пучком бородок на вершине и имеет форму кис …   Википедия

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”