borgen

borgen

borgen, I) etwas von jmd. borgen, a) ein Darlehn, das man wiedererstattet: mutuari, mutuum sumere alqd, von jmd., ab alqo. – Geld von jmd. b., pecuniam mutuam sumere ab alqo: gegen Zinsen, Interessen, fenore argentum sumere ab alqo: Geld b. wollen, quaerere pecunias mutuas, gegen Zinsen, fenore: von jmd., rogare alqm pecuniam mutuam od. argentum mutuum; pecuniam mutuam postulare ab alqo: Geld b., um eine andere Schuld zu tilgen, versuram facere: Geld b. u. damit eine andere Schuld bezah len, versurā factā od. bl. versurā solvere, dissolvere alqd: Geld geborgt erhalten, pecuniam mutuam accipere: gegen Zinsen, Interessen, pecuniam accipere fenore: mit geborgtem Gelde anschaffen, kaufen, alienis nummis parare (z. B. domum). – b) eine Sache borgen (auf Borg nehmen, kaufen), α) = nicht bar bezahlen: emere in diem (mit Angabe des Termins, bis zu dem man bezahlen will). – *emere pecuniā non praesenti (übh. nicht bar bezahlen). – β) – entlehnen, leihen: mutuari (leihen, mieten, z. B. librum, domum). – utendum petere (zum Gebrauch holen, z. B. vasa ex proximo [Nachbarschaft]). – conducere (gegen ein Entgelt lei hen, z. B. librum). – b. wollen, utendum rogare (z. B. vasa). – Dah. uneig. – entnehmen, mutuari (z. B. luna mutuatur lucem a sole). – II) jmdm. etw. borgen, a) Dinge, die wiedererstattet werden: mu tuum dare (leihen, borgen, Dinge. deren Wert od. Äquivalent nur wiedererstattet wird, wie Geld, Getreide). – commodare. utendum dareod. tradere (zum Gebrauch überlassen, Dinge, die, nachdem sie gebraucht worden, selbst, in Natura zurückgegeben werden, wie Bücher, Kleider etc). – credere alci alqd (jmdm. etwas, bes. Geld, als Darlehn geben, darleihen, in dem Vertrauen. daß er es wiedergeben werde). – jmdm. Geld b., pecuniam alci dare mutuam: gegen Interessen, Zinsen, credere alci pecuniam; dare alci pecuniam fenore. – von den Gastfreunden geborgte (geliehene) Gegenstände, commoda hospitum. – b) Waren, die man ohne bare Bezahlung verkauft: vendere in diem (bis zu einem bestimmten Termin). – *vendere pecuniā non praesenti (übh. ohne bare Bezahlung verkaufen).


http://www.zeno.org/Georges-1910. 1806–1895.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Borgen — Borgen …   Deutsch Wörterbuch

  • Borgen — Borgen, verb. reg. act. eine bewegliche Sache als ein Darlehen nehmen, und als ein Darlehen geben. 1. Als ein Darlehen nehmen. 1) Eine Sache als ein Darlehen nehmen, um sie wieder zu geben, entlehnen. Etwas von einem borgen. Ein Kleid, einen Hut …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • borgen — Vsw std. (9. Jh.), mhd. borgen, ahd. borgēn, mndd. borgen, mndl. borgen Stammwort. Aus wg. * burg ē Vsw., auch in ae. borgian. Als älteste Bedeutungen stehen fest schonen und etwas erlassen , dann erst borgen, leihen und Bürge sein . Der… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Børgen — is a village in the municipality of Ullensaker, Norway. Its population (2005) is 594. [cite paper | author=Statistics Norway | title=Urban settlements. Population and area, by municipality. 1 January 2005 | date=2005 |… …   Wikipedia

  • borgen — borgen: Das altgerm. Wort mhd. borgen, ahd. bor‹a›gēn, niederl. borgen, engl. to borrow, schwed. borga steht im Ablaut zu dem unter ↑ bergen behandelten Verb. Es bedeutete ursprünglich »auf etwas Acht haben, schonen; jemandem eine Zahlung… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Borgen — ist der Name folgender Personen: Johan Borgen (1902–1979), norwegischer Schriftsteller, Journalist und Literaturkritiker Nick Borgen (* 1952), norwegischer Sänger Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehre …   Deutsch Wikipedia

  • borgen — V. (Mittelstufe) jmdm. etw. für eine bestimmte Zeit zum Gebrauch geben Synonyme: leihen, ausborgen, ausleihen Beispiele: Kannst du mir 200 Euro borgen? Er hat von mir eine CD geborgt …   Extremes Deutsch

  • Börgen — Börgen, Karl Nikolaus Jensen, Astronom, geb. 1. Okt. 1843 in Schleswig, studierte in Göttingen, wurde daselbst Assistent an der Sternwarte, nahm 1869–70 an der zweiten deutschen Nordpolexpedition als Astronom und Physiker teil, wurde dann… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • borgen — [Network (Rating 5600 9600)] Auch: • leihen Bsp.: • Ich mag es nicht, Geld zu leihen. • Kann ich deinen Stift leihen? …   Deutsch Wörterbuch

  • Borgen — 1. Borg das halb, so wirst nit betrogen. Lat.: Summa cape, et medium habebis. (Sutor, 33.) 2. Borg vil, vnd lass dich nichts dawren, lauff aus der Statt vnd guck vber die mawren. – Henisch, 455. 3. Borge welt bezahlt sîn. (Aachen.) – Firmenich, I …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Borgen — For the village in Ullensaker, Norway, see Børgen. For the former borough of Sarpsborg, see Borgen, Sarpsborg Borgen is a suburb located in the municipality of Asker, Norway. Located some 40 kilometres west of Oslo, Borgen has many different… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”