berühmt

berühmt

berühmt, clarus (der aus dem Dunkel hervorgetreten ist, groß dastehend; der eig. Bed. nach gern mit einem Zus. wie gloriā, bello, pace). illustris (der vor andern hervorleuchtet, die Steigerung von clarus). – nobilis (kenntlich in der Welt, unter den Menschen bekannt durch Verdienste, Kenntnisse etc., namhaft); verb. nobilis et clarus. – inclŭtus (viel gehört, viel genannt u. dah. namhaft, die Steigerung von nobilis). – magni nominis (von großem Namen, Ruf). – sehr b., praeclarus; perillustris; illustri laude celebratus; claritate praestans, excellens: durch Gelehrsamkeit, als Gelehrter b., nobilis et clarus ex doctrina: durch Beredsamkeit, als Redner b., magni in eloquentia nominis: als Arzt b., ein b. Arzt, [424] medicinā clarus: ein (durch Ereignisse) b. Ort, rerum gestarum vestigiis nobilitatus locus. – sehr b. sein, gloriā circumfluere; in magno nomine et gloria esse: als Redner sehr b. sein, magnum in oratoribus nomen habere; dicendi od. eloquentiae laude excellere: als Feldherr b. sein, imperatoriā laude excellere: wegen seiner Taten b. sein, rerum gestarum gloriā florere: er ist weit und breit b., eius nomen longe atque late vagatur. – b. werden, nominis famam adipisci: gloriam consequi od. assequi: durch etwas b. werden, illustrari alqā re: clarum fieri od. clarum esse coepisse alqā re od. ex alqa re. – b. machen, clarum facere alqm; illustrem reddere alqm; illustrare, nobilitare alqm od. alqd; gloriae commendare, gloriā afficere alqm: einen unbekannten Ort b. machen, dare nobilitatem loco ignobili: sein Vaterland b. machen, nomen patriae augere. – sich b. machen, gloriam od. famam sibi acquirere, comparare: sich b. machen wollen, gloriam quaerere, sequi; famae studere, servire, inservire.Berühmtheit, claritas (Ggstz. obscuritas). – nobilitas (das Bekanntsein in der Welt durch Verdienste, Kenntnisse etc., die Namhaftigkeit). – gloria (Ruhm). – laus. laudes (Lob). – nominis fama (Ruf). – nomen magnum (großer Name).


http://www.zeno.org/Georges-1910. 1806–1895.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Berühmt — Berühmt, er, este, adj. et adv. welches eigentlich das Participium der vergangenen Zeit des vorigen Verbi ist, so fern dasselbe rühmen, sehr rühmen bedeutet haben mag, Ruhm habend, rühmlich bekannt. Ein berühmter Mann. Ein berühmtes Buch. Eine… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • berühmt — Adj. (Grundstufe) in der ganzen Welt bekannt Synonyme: prominent, weltbekannt Beispiele: Er ist für seine Werke in der ganzen Welt berühmt. Dank seiner Erfindung ist er berühmt geworden …   Extremes Deutsch

  • berühmt — ↑illuster, ↑prominent, ↑renommiert …   Das große Fremdwörterbuch

  • berühmt — ↑ Ruhm …   Das Herkunftswörterbuch

  • berühmt — [Basiswortschatz (Rating 1 1500)] Bsp.: • Er ist ein berühmter Star. • Sie hat einen berühmten Vater. • Sie ist ein berühmter Filmstar …   Deutsch Wörterbuch

  • berühmt — Michael Schumacher war ein berühmter Rennfahrer …   Deutsch-Test für Zuwanderer

  • berühmt — prestigeträchtig; von Rang und Namen (umgangssprachlich); prestigevoll; reputabel; prominent; bekannt; namhaft * * * be|rühmt [bə ry:mt] <Adj.>: durch besondere Leistung, Qualität weithin bekannt: ein berühmter Künstler; ein berühmter… …   Universal-Lexikon

  • berühmt — be·rü̲hmt Adj; nicht adv; meist wegen besonderer Merkmale oder Leistungen sehr vielen Leuten bekannt und von ihnen anerkannt ≈ prominent <wegen etwas berühmt sein; (mit einem Schlag) berühmt werden>: ein berühmter Schriftsteller …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • berühmt — anerkannt, angesehen, bedeutend, bekannt, geachtet, gefeiert, groß, in aller Munde, legendär, namhaft, populär, prominent, von Weltrang, von Weltruf, von Weltruhm, weltbekannt, weltberühmt; (bildungsspr.): illuster, renommiert. * * *… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • berühmt — »Dit is nich berühmt«, das ist nichts Besonderes, nichts Gutes …   Berlinerische Deutsch Wörterbuch

  • berühmt — berühmtadj nichtberühmt=mittelmäßig;nichtbesondersgut.DasGemeinteistnichtimgeringstenrühmenswert.Seitdemspäten19.Jh …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”