benennen

benennen

benennen, I) einen Namen beilegen: nominare alqd. – vocabulum imponere alci rei. nomen alci dare, indere, ponere, imponere. alci rei appellationem dare (einen Namen geben, -beilegen). – nomen invenire alci rei (einen Namen erfinden für etw., z. B. morbo). nomine od. appellatione notare alqd (durch einen Namen-, durch eine Benennung kenntlich machen, damit bezeichnen). – dicere (so u. so nennen, z. B. eo verbo [näml. hostis] dicebant [410] peregrinum). – die Dinge mit od. bei ihrem rechten Namen b., res suis certis ac propriis vocabulis nominare (sie bei dem Namen, den sie schon haben, b.); res notare propriis appellationibus (ihnen entsprechende Namen geben): die Gegenstände mit neuen Namen b., res nominibus notare novis: neue Gegenstände mit neuen Namen b., ponere od. imponere nova novis rebus nomina. – nach etwas, nach einem Orte b., vocabulum od. nomen imponere alci rei ab u. ex alqa re; denominare alqd ab alqa re, ab alqo loco: nach jmd. b., ab alcis nomine appellare: nach sich b., suo nomine appellare: benannt werden nach etwas, ex vocabulo alcis rei nominari; ab alqa re (ab alqo) nomen, ex alqa re cognomen od. appellationem trahere; ex alqa re nomen capere, reperire, invenire: nach etwas benannt sein, ex vocabulo alcis rei nominatum esse; ab alqa re denominatum esse od. nomen habere: nach jmd. benannt sein, ab alqo nomen tenere. – II) anberaumen: dicere.


http://www.zeno.org/Georges-1910. 1806–1895.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Benennen — Benênnen, verb. irreg. act. S. Nennen. 1) Einen Nahmen beylegen. Die Blumen nach den Jahreszeiten benennen. Neue Dinge mit neuen Nahmen benennen. Benannte Zahlen, in der Rechenkunst, welchen gewisse Bedeutungen eines Werthes gegeben worden, als 8 …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • benennen — ↑denominieren, ↑nominieren, ↑titulieren …   Das große Fremdwörterbuch

  • benennen — ↑ nennen …   Das Herkunftswörterbuch

  • benennen — [Network (Rating 5600 9600)] Auch: • anrufen • nennen Bsp.: • Kannst du mich nächsten Monat anrufen? …   Deutsch Wörterbuch

  • benennen — V. (Mittelstufe) jmdm. oder einer Sache einen bestimmten Namen geben Beispiele: Sie wurde nach ihrer Großmutter benannt. Die Straße wurde nach einem Schriftsteller benannt …   Extremes Deutsch

  • benennen — verlautbaren; nennen; bekannt geben; zur Kenntnis bringen; titulieren; kundtun; kundgeben; deklarieren; bezeichnen; dem Kind einen Namen geben (umgangssprachlich); …   Universal-Lexikon

  • benennen — be·nẹn·nen; benannte, hat benannt; [Vt] 1 etwas benennen das richtige Wort für etwas sagen (können): Ich kann diese Pflanze nicht benennen 2 jemanden / etwas (nach jemandem / etwas) benennen jemandem / etwas einen Namen (den Namen von jemandem / …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • benennen — 1. betiteln, bezeichnen, einen Namen geben, mit einem Namen versehen, nennen, rufen; (geh.): schimpfen; (ugs. scherzh.): benamsen; (veraltend): heißen. 2. anführen, angeben, aufführen, empfehlen, nennen, nominieren, vorschlagen. * * *… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • benennen — benenne …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • benennen — be|nẹn|nen …   Die deutsche Rechtschreibung

  • nach jemandem benennen — [Wichtig (Rating 3200 5600)] Bsp.: • Die Kirche wurde nach ihm benannt …   Deutsch Wörterbuch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”