beliebt

beliebt

beliebt, dilectus (geliebt u. geschätzt, bei jmd., alci, v. Pers.). – gratiosus (in Gunst stehend, bei jmd., alci od. apud alqm, v. Pers.). – iucundus, gratus, verb. gratus atque iucundus, bei jmd., alci (erfreulich, schätzenswert, v. Pers. u. Dingen). – acceptus alci (jmdm. angenehm u. willkommen, z. B. plebi, vulgo militum); verb. carus acceptusque. – beim Volke b., popularis: allgemein b., carus acceptusque omnibus; plurimis mortalibus carus atque iucundissimus: damals sehr (als Schriftsteller) b., tum maxime placens. – bei jmd. sehr b. sein, magnā caritate apud alqm esse; alci in deliciis, in amoribus esse; alci od. alcis in oculis esse; mire gratum esse alci; gratiā florere odermultum gratiā valere apud alqm: bei keinem b. sein, nullam gratiam habere: er ist allgemein sehr b., omnes eum amant plurimum: eine Sache ist allgemein b., alci rei gratia in vulgo est: die Römer waren in Syrien sehr b., Romanorum nomen in Syria erat in gratia. – jmd. bei einem b. machen, alqm in gratia ponere apud alqm; favorem alci conciliare ad (apud) alqm: es macht etwas jmd. sehr b., alqd alci multas bonas gratias affert: sich durch etwas b. machen, gratiam colligere ex alqa re (Gunst erwerben); commendari alqā re (sich empfehlen): sich bei jmd. b. machen, alcis favorem od. benevolentiam sibi conciliare od. colligere. gratiam inire ab alqo oder apud alqm (sich jmds. Gunst od. Wohlwollen erwerben): sich bei jmd. durch etwas b. machen, adiungere sibi benevolentiam alcis alqā re: sich bei jmd. b. zu machen suchen, alci iucundum esse velle (in einem einzelnen Falle durch Nachgiebigkeit etc. sich angenehm machen wollen); alcis benevolentiam captare (nach jmds. Wohlwollen streben); alcis gratiam aucupari. alcis favorem quaerere (nach jmds. Gunst streben): beim Volke sich b. zu machen suchen, multitudinis animos ad benevolentiam allicere; auram popularem captare; ventum popularem quaerere. – die Kunst, sich b. zu machen, artificium benevolentiae colligeudae.


http://www.zeno.org/Georges-1910. 1806–1895.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beliebt — Beliebt, er, este, adj. et adv. 1) Was einem gefällt, beliebig. In beliebter Größe. S. Belieben. 2) Angenehm, besonders von Personen, als das Participium von Belieben 1. Ein beliebter Mensch, an dem jedermann Belieben hat. Er ist in diesem Hause… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • beliebt — Adj. (Mittelstufe) allgemein gern gesehen Beispiele: Er ist bei Frauen sehr beliebt. Sie hat sich bei den Lehrern sehr schnell beliebt gemacht. beliebt Adj. (Aufbaustufe) häufig benutzt, sehr populär Synonyme: gängig, üblich, weit verbreitet… …   Extremes Deutsch

  • beliebt — Dieses Spiel ist bei Jugendlichen sehr beliebt …   Deutsch-Test für Zuwanderer

  • beliebt — ↑en vogue, ↑populär …   Das große Fremdwörterbuch

  • beliebt — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Bsp.: • XX ist eine beliebte Schauspielerin. • Dieses Lied war in den siebziger Jahren sehr populär. • Sie ist eine beliebte deutsche Schauspielerin …   Deutsch Wörterbuch

  • beliebt — geachtet; wertgeschätzt; geschätzt; gemocht; namhaft; respektiert; angesehen; repräsentabel * * * be|liebt [bə li:pt] <Adj.>: a) allgemein gern gesehen; von vielen geschätzt: ein beliebter Lehrer; sie ist sehr beliebt; er will sich d …   Universal-Lexikon

  • beliebt — be·liebt 1 Partizip Perfekt; ↑belieben 2 Adj; nicht adv; (bei jemandem) beliebt (von vielen) sehr geschätzt <ein Heilmittel, ein Politiker, ein Spiel, ein Urlaubsland>: Er war bei seinen Kollegen sehr beliebt 3 Adj; nicht adv; (bei… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Beliebt — 1. Beliebt ist halb gethan. – Winckler, XVIII, 76. Der Sieg über die Leidenschaft gründet sich hauptsächlich auf den Sieg über unsere Einbildungskraft. *2. Er ist beliebt wie der Graf Pergham in Baiern. (S. ⇨ Gratis.) D.h. äusserst verhasst, wie… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • beliebt — a) geliebt, gern gesehen, geschätzt, populär, umschwärmt; (geh.): wohlgelitten. b) gängig, gebräuchlich, landläufig, üblich, [weit]verbreitet. * * * beliebt:1.〈gerngesehenbzw.verwendet〉begehrt·geschätzt·envogue+populär;auch⇨bekannt(1),⇨angesehen(1… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • beliebt — belieben: Das Verb ist eine Präfixbildung des 16. Jh.s zu »lieben« (↑ lieb), die dann in höflicher Sprache für »Gefallen finden, mögen« gebraucht wurde. Dazu das verselbstständigte Part. beliebt. Abl.: beliebig (im 17. Jh. »angenehm«, später zu… …   Das Herkunftswörterbuch

  • beliebt — geledde …   Kölsch Dialekt Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”