beilegen

beilegen

beilegen, I) v. tr.: 1) dazu-, dabeilegen: apponere. – beischließend, s. beischließen. – Dah. uneig.: a) etwas als Eigenschaft von einer Person od. Sache angeben: dare. – tribuere. attribuere (zuerteilen). – ascribere (zuschreiben, z. B. dem Jupiter wird ein Adler als Attribut beigelegt, Iovi aquila ascribitur). – einer Sache einen hohen Wert b., magnum pretium statuere alci rei: jmdm. einen Namen b., alci nomen imponere od. cognomen indere; cognomine appellare alqm: jmdm. den Königstitel b., appellare alqm regem. – sich etwas b. (z. B. Namen, Titel, fremdes Verdienst), sibi asserere; sibi asciscere (mit dem Nbbgr. des Widerrechtlichen). – b) zuschreiben etc., s. beimessen. – 2) in Güte abmachen: componere (z. B. controversias). – sedare (gleichs. zur Ruhe bringen, z. B. controversiam, discordias, bellum, seditionem). – etw. in Güte b. cum bona gratia componere. – II) v. intr.[386] als naut. t. t.:navem supprimere.Beilegung, eines Streits, compositio.


http://www.zeno.org/Georges-1910. 1806–1895.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • beilegen — V. (Mittelstufe) etw. einer Sache beifügen Synonyme: dazulegen, hinzufügen Beispiel: Dem Antrag sind viele Dokumente beizulegen. beilegen V. (Aufbaustufe) etw. einem bestimmten Wert beimessen Synonyme: zuerkennen, zuschreiben Beispiel: Du legst… …   Extremes Deutsch

  • Beilegen — Beilegen, 1) (Rechtsw.), zu gerichtlicher Verwahrung nehmen; 2) von einem Schiff, es in seinem Laufe möglichst aufhalten. Es geschieht dies in der Nähe des Strandes u. der Klippen, bei hoher See u. um ein anderes Schiff heranzulassen; bei… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Beilegen — (Beidrehen), die Fahrt eines Schiffes durch Backbrassen von Segeln oder Stoppen der Maschine hemmen. Beidrehen im Sturm, den Bug des Schiffes nahe an den Wind bringen, so daß der Seegang schräg von vorn auf das Schiff prallt und am wenigsten… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Beilegen — Beilegen, heißt in der Seemannssprache ein Schiff im Laufe anhalten. Dies geschieht entweder durch Einziehen der Segel oder durch solches Stellen derselben, daß sie einander entgegenwirken und so das Schiff zum Stehen bringen. Es kommt vor im… …   Herders Conversations-Lexikon

  • beilegen — Vsw schlichten std. (8. Jh.), mhd. bīlegen, ahd. bileggen Stammwort. Die Bedeutung geht aus von zudecken, auf etwas darauflegen . deutsch s. liegen …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • beilegen — [Network (Rating 5600 9600)] Auch: • beifügen …   Deutsch Wörterbuch

  • beilegen — verlassen; aussteigen; aufgeben; beenden; einstellen; aufhören; nicht fortsetzen; anhalten; streichen; enden; beigeben; anheften; …   Universal-Lexikon

  • beilegen — bei·le·gen (hat) [Vt] 1 (etwas (Dat)) etwas beilegen etwas zu etwas legen ≈ beigeben, beifügen: einem Brief ein Foto beilegen 2 etwas beilegen etwas auf friedliche Weise beenden <einen Streit beilegen> || zu 2 Bei·le·gung die; nur Sg …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • beilegen — 1. beifügen, dazulegen, hinzufügen, mitschicken; (österr.): beischließen; (geh.): beigeben; (ugs.): dazutun. 2. beimessen, zuerkennen, zuschreiben. 3. aus der Welt schaffen, bereinigen, in Ordnung/ins Lot/ins Reine bringen, schlichten; (ugs.):… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • beilegen — Beilage, beilegen ↑ legen …   Das Herkunftswörterbuch

  • beilegen — beiläge …   Kölsch Dialekt Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”