befördern

befördern

befördern, I) weiter schaffen: curare (besorgen übh.). – perferendum curare (dafür sorgen, daß etwas an den Ort seiner Bestimmung gelangt). – einen Brief b., litteras perferendas curare; litteras permittere. – II) = beschleunigen, w. s. – III) unterstützen: a) übh.: iuvare od. adiuvare alqm od. alqd. adiumento esse alci rei. adiutorem od. (im Femin.) adiutricem esse alcis rei oder in alqa re (im allg., jede Art von Hilfe u. Unterstützung gewähren). – alcis rei auctorem esse (der Beförderer einer Sache durch Einfluß, Zureden, Anraten etc. sein). – alcis rei esse ministrum od. administrum (im üblen Sinne, Helfershelfer bei etwas sein). – augere od. adaugere alqm oder alqd (vermehren, vergrößern, erhöhen). – alci od. alci rei favere. alcis oder alcis rei fautorem esse (begünstigen). – fovere alqd (gleichs. warm halten, hegen und pflegen, z. B. artes). – alci oder alci rei consulere, prospicere (Fürsorge tragen). – alci prodesse (nützen). – consilio, studio, operā adesse alci (jmdm. durch Rat u. Tat beförderlich sein). – etwas eifrig b., studiose adaugere alqd: jmds. Nutzen, Vorteil b., servire od. inservire alcis commodis; rebus od. rationibus alcis consulere, prospicere: jmds. Wohlstand, fortunam alcis amplificare: das allgemeine Beste od. Wohl b., saluti rei publicae consulere; rem publicam iuvare, tueri; rei publicae salutem suscipere (sich desselben annehmen, es zu b. suchen). – b) jmdm. zu einer Versorgung, einem Amte verhelfen: augere, tollere, attollere (in bezug [357] auf bürgerliche Ehre weiter bringen, heben). – fovere (tätlich begünstigen). – producere ad dignitatem (zu einer Würde aufrücken-, avancieren lassen). – promovere ad od. in munus oder ad locum (zu einem Amte aufrücken-, avancieren lassen, Kaiserzt.). – muneri praeficere (einem Amte vorsetzen). – munere ornare (durch ein Amt auszeichnen). – jmd. weiter b., promovere alqm ad (in) ampliorem gradum od. ad ampliora officia (im allg.); transducere alqm in ampliorem ordinem od. ex inferiore ordine in superiorem ordinem (einen Offizier): jmd. zu den höchsten Ehrenstellen b., alqm provehere ad amplissimos honores: befördert werden, honore augeri; muneri praefici: weiter b. werden (avancieren, aufrücken), promoveri ad ampliorem gradum. ascendere ad altiorem gradum (im allg.); promoveri ad ampliora officia. procedere honoribus (v. Zivilbeamten); in ampliorem ordinem od. ex inferiore ordine in superiorem ordinem traduci (von Offizieren). – durch jmd. weiter b. werden (aufrücken, avancieren), auctum adiutumque ab alqo ascendere altiorem gradum; in altiorem locum ascendere per alqm; alcis beneficio altiorem dignitatis gradum consequi. – von einer niedrigen Stufe zu einer höhern befördert werden, promoveri ab humili ordine ad altiorem gradum: zu den höchsten Ehrenstellen befördert werden, ad summos (oder amplissimos) honores provehi: jmd. zum Zenturio der ersten Kompagnie der Triarier b., alqm ad primum pilum traducere.


http://www.zeno.org/Georges-1910. 1806–1895.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Befördern — Befördern, verb. reg. act. vorwärts bringen, aber nur in einigen figürlichen Bedeutungen. 1) Für beschleunigen. Eine Sache befördern. Dieser Umstand hat seinen Tod befördert. 2) Dem gesetzten Ziele nahe bringen. Dieses Mittel ist sehr geschickt,… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • befördern — V. (Mittelstufe) jmdn. oder etw. (irgendwohin) transportieren Beispiel: Die Kohle wird auf einem Wagen befördert. Kollokation: Schüler mit dem Bus befördern befördern V. (Mittelstufe) jmdm. eine bessere Position anbieten Beispiel: Er wurde zum… …   Extremes Deutsch

  • befördern — ↑expedieren, ↑praktizieren, ↑spedieren, ↑transportieren …   Das große Fremdwörterbuch

  • befördern — Vsw std. (18. Jh.) Stammwort. Ursprünglich neben gleichbedeutendem bevordern und befürdern. Präfixableitung zu vorder oder Präfigierung von fördern im Sinn von voranbringen ( helfen , transportieren ) und als Ersatz für avancieren im 19. Jh.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • befördern — ↑ fördern …   Das Herkunftswörterbuch

  • befördern — [Network (Rating 5600 9600)] Auch: • tragen Bsp.: • Kannst du diesen Koffer für mich in mein Hotel tragen? …   Deutsch Wörterbuch

  • befördern — fördern; transportieren; karren (umgangssprachlich); verfrachten * * * be|för|dern [bə fœrdɐn] <tr.; hat: 1. von einem Ort an einen andern bringen: Reisende in Bussen befördern; immer mehr Güter sollen mit der Bahn befördert werden. Syn.: ↑… …   Universal-Lexikon

  • befördern — be·fọ̈r·dern; beförderte, hat befördert; [Vt] 1 jemanden / etwas (mit / in etwas (Dat)) (irgendwohin) befördern jemanden / etwas besonders mithilfe eines Transportmittels von einem Ort an einen anderen bringen ≈ transportieren: Koffer mit der… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • befördern — 1. bringen, fahren, schaffen, spedieren, transportieren, überführen; (bildungsspr.): expedieren. 2. höhergruppieren, höherstufen. 3. begünstigen, erhöhen, fördern, heben, steigern, unterstützen, verstärken; (ugs.): anheizen. * * *… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • befördern — befördere, spediere …   Kölsch Dialekt Lexikon

  • befördern — be|fọ̈r|dern …   Die deutsche Rechtschreibung

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”