wohlbekommen

wohlbekommen

wohlbekommen; z.B. wohlbekomme es dir! laß es dir wohlbekommen! bene vertat tibi! salutem tibi imprecor! salvere te iubeo!


http://www.zeno.org/Georges-1910. 1806–1895.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wohlbekommen — Wohlbekommen, verb. irregul. neutr. (S. Kommen,) mit dem Hülfsworte seyn, richtiger getheilt, wohl bekommen. Der Spatziergang ist mir nicht wohl bekommen. Nur in dem Wunsche, welcher in der vertraulichen Sprechart bey dem Niesen eines andern… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Euphorīe — (griech.), das leichte Ertragen von etwas; das Wohlbekommen (z. B. einer Kur); dann aber auch das Wohlbefinden in dem Sinne des bestmöglichen Befindens bei schweren Krankheiten …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”