aussprengen

aussprengen

aussprengen, mit Worten etc., alqd in vulgus edere; famam alcis rei divulgare; differre alqd rumoribus.


http://www.zeno.org/Georges-1910. 1806–1895.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aussprengen — Aussprengen, verb. reg. act. ausspringen machen. 1) Heraus sprengen. Ein Stück aus einer Mauer aussprengen, mit Pulver. 2) Hinaus sprengen. Ein Pferd aussprengen, in der Reitkunst, es aus dem Schritte gleich von der Faust in den Galopp springen… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • aussprengen — aussprengen:⇨verbreiten(I,1) aussprengen→verbreiten …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Aussprengen — (Maler), die Umrisse od. Haupttheile eines Gegenstandes deutlich zeichnen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • aussprengen — ↑ sprengen …   Das Herkunftswörterbuch

  • aussprengen — aus|spren|gen; ein Gerücht aussprengen …   Die deutsche Rechtschreibung

  • aussprengen — aus||spren|gen 〈V. tr.; hat〉 1. verspritzen (Flüssigkeit) 2. verbreiten (Gerücht) * * * aus|spren|gen <sw. V.; hat: 1. a) versprühen: Wasser a.; Ü Lügen über jmdn., ein Gerücht a. (geh.; verbreiten); schoss sie davon, um die Neuigkeit im… …   Universal-Lexikon

  • verbreiten — 1. aufbringen, ausplaudern, bekannt geben/machen, [herum]erzählen, in Umlauf bringen/setzen, mitteilen, öffentlich behaupten, publizieren, säen, senden, übertragen, verkünden, vermitteln, veröffentlichen, weitererzählen, weitergeben, weiterleiten …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • sprengen — sprengen: Das altgerm. Verb mhd., ahd. sprengen, niederl. sprengen, aengl. sprengan, schwed. spränga bedeutet als Veranlassungswort zu dem unter ↑ springen behandelten Verb eigentlich »springen machen«. Im Dt. hat es drei verschiedene Bedeutungen …   Das Herkunftswörterbuch

  • Karte — 1. Auch mit guten Karten verspielt man. – Eiselein, 619; Simrock, 10907. 2. Behalt ein gute Kart auf die letzte Less (Stich). – Sutor, 169; Sailer, 279; Simrock, 5442. 3. Bô de Kôrten up dem Dischke sîd, dô is de Düwel drunger. (Waldeck.) –… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Weihwasser — 1. Hab nicht vil acht auff vil weihwassers in dem kessel, auff vil Vigily vnd Seelmess oder auff gross Marmelstein vber dejnem grab, sondern auff das andechtig gebet. – Wachter. 2. Mit Weihwasser giesst man nicht, man sprengt nur. Frz.: De leaue… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • England [2] — England (Gesch.). I. Älteste Zeit bis zur Ankunft der Römer 55 v. Chr. Die ältesten Nachrichten über die Bewohner E s stammen von Pytheas (320–330 v. Chr.) her, dessen Landsleute, die Massilier, auf dem Landwege eine Handelsverbindung mit Ictis… …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”