ausrücken

ausrücken

ausrücken, exire. excedere. egredi (herausgehen). – educi (herausgeführt werden, von Truppen). – movere (aufbrechen, weiterziehen). – proficisci (abmarschieren). – von oder aus einem Orte au., exire loco, ab od. ex loco; excedere, egredi, proficisci loco od. ex loco; educi ex loco; movere copias od. bl. movere [281] ab od. ex loco. – in die Schlacht au., in aciem exire, procedere, educi. ad pugnam, in proelium exire. ad dimicandum procedere. in pugnam proficisci (von den Soldaten); exercitum in aciem educere (v. Feldherrn): zu einer Unternehmung au., in expeditionem ire, proficisci (von Soldaten u. vom Feldherrn mit den Soldaten); exercitum in expeditionem educere u. bl. exercitum educere (v. Feldherrn): in den Krieg au., ad bellum exire od. proficisci. in castra proficisci (ins Feld ziehen, v. Soldaten u. v. Feldherrn); ad bellum proficisci cum copiis (v. Feldherrn): mit den Truppen aus der Stadt au., die Truppen aus der Stadt au. lassen, copias educere ex od. ab urbe; copias ex urbe extrahere: aus dem Lager au., castris od. e castris egredi; ex castris movere (aus dem Lager weiter marschieren); copias pro castris producere (die Truppen vor das Lager herausführen zum Kampf); signa extra vallum efferre od. proferre (die Feldzeichen außerhalb des Walles tragen); castra movere, promovere, proferre (das Lager abbrechen u. weiter marschieren): aus den Winterquartieren au., ab hibernis discedere; ex hibernis copias deducere; copias extrahere ex hibernaculis. – gegen jmd. au. (ausziehen), proficisci ad od. contra alqm; contra alqm signa efferre (aus der Stadt, aus dem Lager); in aciem procedere adversus alqm (in die Schlacht gegen jmd. ausziehen). – Ausrücken, das, exitus. egressus. – profectio (Abmarsch). – sie gaben den Befehl zum Au. der Legionen, educi ex urbe legiones iusserunt.


http://www.zeno.org/Georges-1910. 1806–1895.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ausrucken — Ausrucken, und Ausrücken, wovon jenes im Oberdeutschen am üblichsten ist, verb. reg. neutr. mit dem Hülfsworte seyn, aus einem Orte rucken, oder rücken, d.i. langsam einher ziehen, besonders von Soldaten. Zur Schlacht ausrücken, aus dem Lager.… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • ausrücken — V. (Aufbaustufe) ugs.: von einem bestimmten Ort weglaufen Synonyme: davonlaufen, entlaufen, fortlaufen, ausreißen, auskneifen (ugs.), ausbüxen (ugs.), abhauen (ugs.) Beispiele: Er wurde gefasst, als er mit der Kasse ausrücken wollte. Der Junge… …   Extremes Deutsch

  • Ausrücken — Ausrücken, 1) von Truppen, aus dem Lager, dem Standquartier, sich ins Feld, auf den Marsch etc. begeben; 2) (Forstw.), geschlagenes Holz, außerhalb des Schlages aufsetzen, damit es dem Anflug nicht schade …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ausrücken — Ausrücken, beim Oberharzer Bergbau das Lösen des Loskorbes (s.d.) der Fördermaschine von der Hauptwelle …   Lexikon der gesamten Technik

  • ausrücken — 1. abmarschieren, aufbrechen, ausmarschieren, ausziehen, den Standort/Stützpunkt verlassen, hinausmarschieren; (bes. Militär): abrücken, rücken; (Militär): vorrücken. 2. ↑ ausreißen (2). * * * ausrücken:1.⇨ausziehen(I,1)–2.⇨entfliehen(1)… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • ausrücken — aus||rü|cken I 〈V. intr.; ist〉 1. ausmarschieren (Truppe) 2. 〈umg.〉 ausreißen, davonlaufen ● das Kind ist von zu Hause ausgerückt 〈umg.〉 II 〈V. tr.; hat〉 1. 〈Typ.〉 vorrücken, vor dem linken Rand beginnen (Zeilen) 2. vom Mittelpunkt wegrücken 3 …   Universal-Lexikon

  • ausrücken — aus·rü·cken (ist) [Vi] 1 <die Polizei, die Feuerwehr o.Ä.> rückt aus eine geschlossene Gruppe geht oder fährt von einem Standort aus irgendwohin (wo sie gebraucht wird) 2 gespr ≈ ↑ausreißen (3,4) <ein Jugendlicher, ein Kind, ein Tier> …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • ausrücken — ausrückenintr fliehen,entspringen.MeinteigentlichdenmilitärischenBegriffdesAusmarschierens(imGegensatzzumEinrücken);hierausweiterentwickeltzurBedeutungdesheimlichenWeggehens.Seitdemspäten18.Jh …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • ausrücken — aus|rü|cken (umgangssprachlich auch für fliehen) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Kupplungen [1] — Kupplungen, in Triebwerken, verbinden aneinander stoßende Wellen oder eine Welle mit einer Scheibe, die lose auf der Welle selbst oder einer sie umgebenden Hohlwelle sitzt. Feste Kupplungen dienen zur dauernden Verbindung zweier Wellenenden.… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Feuerwehr Kaiserslautern — Dieser Artikel wurde im Portal Kaiserslautern zur Verbesserung eingetragen. Hilf mit, ihn zu bearbeiten und beteilige dich an der Diskussion! Vorlage:Portalhinweis/Wartung/Kaiserslautern …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”