ausmachen

ausmachen

ausmachen, I) herausmachen, -nehmen: tollere. delere (tilgen, Flecken, maculas). – abluere. eluere (weg-, auswaschen, maculas e veste). – II) ausfindig machen: quaerere. [274] exquirere (suchen, letzteres mit Sorgfalt, Genauigkeit). – conficere (zusammen-, aufbringen). – expedire (austreiben, mit Mühe au., z. B. pecuniam). – curare. providere (Sorge tragen für etwas). – invenire (durch Nachforschung ausfindig machen). – die Wahrheit ist schwer auszumachen, difficilis coniectura est veritatis. – III) zu Ende, fertig machen: a) auslöschen: exstinguere (z. B. ignem, lumen). – b) entlassen: dimittere (z. B. concilium, scholam). – c) übh. beendigen (vgl. »abmachen«): finire alqd. finem facere oder imponere alci rei (eine Sache beendigen, ihr ein Ende machen, -setzen). – conficere alqd (zustande bringen. vollenden, ausführen, z. B. bellum). – alqd transigere, decīdere, transigere atque decīdere (mit jmd., cum alqo, etwas abtun, bes. vergleichsweise). – disceptare alqd (entscheiden, bes. nachdem man vorher die Gründe dafür und dagegen geprüft). – einen Streit au., controversiam dirimere, disceptare, diiudicare (schlichten, als Richter); componere litem (in der Güte abmachen, beilegen, von den streitenden Parteien); de controversia transigere (über den Streit gütlich sich vergleichen, z. B. colloquio): die Sache (der Prozeß, Streit) ist noch nicht ausgemacht, adhuc sub iudice lis est; adhuc de hac re apud iudicem lis est: etw. in der Güte mit jmd. au. alqd cum alqo suā voluntate decīdere; alqd alcis voluntate transigere: etw. nicht au., alqd in medio od. integrum relinquere. – dah. α) festsetzen, bestimmen: constituere. – pacisci, mit jmd., cum alqo (das Abkommen treffen, daß etc., ut etc.). – wir haben untereinander ausgemacht, daß etc., constituimus, pacti sumus, convenit inter nos, ut etc.: es wurde ausgemacht, daß etc., convenit, ut etc. – (in der Ansicht der Menschen, Schriftsteller) ausgemacht sein, eine ausgemachte Wahrheit sein, constare, z. B. als ob dieses ausgemacht sei, quasi id constet: es gilt allen für eine au. Wahrheit, daß etc., inter omnes constat mit folg. Akk. u. Infin. – β) zustande bringen-, entscheiden wollen: disceptare de alqa re, mit Worten, verbis, mit Waffen, armis. ausgemacht, s. bes. – IV) aus etwas bestehen: constare ex alqa re. – contineri alqā re (wesentlich in etwas enthalten, in etw. einbegriffen sein, das Wesen einer Sache ausmachen). – u. aktiv continere alqd (etw. wesentlich enthalten). – dah. a) betragen, bes. der Zahl nach: facere. efficere. auch esse (dem Inhalte, Werte nach aus etw. bestehen). – explere. implere (etw. betragen, expl. der Zahl u. dem Inhalte, Werte nach; impl. bl. der Zahl nach). – wieviel macht es aus? quae summa est? quantum est? viertausend Mann au., quattuor milia militum explere: die Perser machten hunderttausend Mann aus, Persarum erant centum milia: eine große Summe au., longam summam efficere: das Gold, das ein attisches Talent ausmachte, aurum, quod summam Attici talenti explebat. – b) Bedeutung-, Gewicht haben: alicuius momenti esse. – es macht (viel, wenig, nichts) aus, durch refert (es ist von dem u. dem Gewicht, kommt darauf an) od. interest (es ist von dem und dem Interesse,[275] macht den u. den Unterschied), mit Genet. der Person, für die es etwas ausmacht, u. mit Genet. od. Adv. dessen, wieviel es ausmacht; od. durch pertinet ad mit Akk. (es erstreckt sich bis auf jmd. od. etw., es ist von Einfluß für etc.), z. B. es macht viel aus, was etc., magni refert od. interest, quid etc.: was macht es aus, ob ... oder etc., quid refert, utrum ... an etc.: es macht nicht viel od. es macht nichts aus für jmd., ob ... oder, haud multum od. nihil ad alqm pertinet od. haud multum od. nihil alcis interest, utrum ... an od. an ... ne (enklit.): es macht wenig aus, daß etc., parvi refert od. interest mit folg. Akk. u. Infin.: das machtnichts aus, id nihil refert: das macht für mich nichts aus, hoc nihil ad me pertinet: die Jahre machen nichts aus, nihil ad rem pertinent anni.Ausmachen, das, -ung, die, confectio (das Vollenden, z. B. belli). – disceptatio (die Entscheidung einer strittigen Sache).


http://www.zeno.org/Georges-1910. 1806–1895.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Āusmachen — Āusmáchen, verb. reg. act. welches in seinen eigentlichen Bedeutungen nur im gemeinen Leben vorkommt, in einigen figürlichen aber auch von edlerm Gebrauche ist. 1. Mit einiger Bemühung heraus machen oder heraus bringen. 1) Eigentlich, wo diese… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • ausmachen — V. (Grundstufe) ugs.: bewirken, dass etw. nicht mehr brennt Synonym: auslöschen Beispiel: Die Feuerwehr hat das Feuer schnell ausgemacht. ausmachen V. (Grundstufe) ugs.: außer Betrieb setzen Synonym: ausschalten Beispiel: Mach das Licht aus!… …   Extremes Deutsch

  • Ausmachen — Ausmachen, 1) einen Hirsch a., auffinden, wo er steckt, vgl. Spüren; 2) den Honig a., ihn seimen; 3) ein Spiel beendigen, entscheiden, bes. beim Kegel od. Billardspiel mit der letzten Kugel od. dem letzten Ball …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ausmachen — Ausmachen, den Aufenthalt von Hirschen oder Schweinen durch Abspüren feststellen. – Ein Land, ein Seezeichen so deutlich erkennen, daß man den Ort des Schiffes wenigstens annähernd bestimmen kann …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • ausmachen — [Aufbauwortschatz (Rating 1500 3200)] Auch: • ausschalten Bsp.: • Sie vergaß, das Licht auszuschalten …   Deutsch Wörterbuch

  • ausmachen — ausmachen, macht aus, machte aus, hat ausgemacht 1. Machen Sie bitte das Licht aus! 2. Wir hatten doch ausgemacht, dass du die Getränke besorgst. 3. Haben Sie einen Termin ausgemacht? 4. Sie müssen leider warten. – Kein Problem. Das macht mir… …   Deutsch-Test für Zuwanderer

  • ausmachen — herausfinden; feststellen; (einer Sache) auf die Spur kommen; erkennen; ermitteln; eruieren; ausfindig machen; sehen; identifizieren; entdecken; aufklären; …   Universal-Lexikon

  • ausmachen — aus·ma·chen (hat) [Vt] 1 etwas ausmachen bewirken, dass etwas nicht mehr brennt ↔ anzünden <das Feuer, eine Kerze, eine Zigarette ausmachen> 2 etwas ausmachen gespr; bewirken, dass ein technisches Gerät nicht mehr in Funktion ist ≈… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • ausmachen — 1. a) abdrehen, abschalten, abstellen, ausdrehen, ausschalten, außer Betrieb setzen, unterbrechen, zudrehen; (ugs.): ausknipsen, ausstellen. b) ausdrücken, auslöschen, ersticken, löschen, zum Erlöschen bringen. 2. abmachen, absprechen, sich… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Ausmachen — 1. Ich hoa n ausgemacht1, s hätte nich a Hunt a Schtickel Brût vun m2 genummen. (S. ⇨ Aussehen.) – Frommann, III, 251, 113; Grimm, I, 913. 1) Gescholten. 2) Von ihm. – Um den höchsten Grad des Ausscheltens auszudrücken, um zu sagen, dass von… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • ausmachen — Gegenstand, Schiff oder Seezeichen genau erkennen …   Maritimes Wörterbuch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”