ausfallen

ausfallen

ausfallen, I) v. intr.: 1) herausfallen: cadere (fallen, heraus u. herab, v. Zähnen, Haaren etc., Ggstz. nasci, subnasci). – excĭdere (herausfallen, v. Zähnen etc.). – decĭdere (herabfallen, v. Zähnen, Haaren. Federn. Körnern). – fluere. defluere. effluere (ausfallend schwinden, von Haaren). – 2) einen Ausfall machen, s. Ausfall no. I, 1 u. 2). – 3) wegbleiben: omitti. – intercĭdere (dazwischen wegfallen, v. Wörtern). – 4) einen Ausgang nehmen: cadere, mit einem Zusatz wie bene (gut), prospere (glücklich), percommode oder peropportune (sehr gelegen, -günstig) od. perquam venuste (sehr schön) od. male (schlecht) od. praeter opinionem (wider Erwarten); vgl. »ablaufen no. I, 2, b, β«. – ich bin nicht besorgt, wie deine Antwort ausfallen wird, quorsum tuum responsum recĭdat, non laboro: die Ernte ist nicht besonders ausgefallen, frumentum augustius provenit: alles fällt günstig aus, omnia cadunt secunda. – II) v. tr. fallend aus seiner Lage bringen (ein Glied): eicere alqd.Ausfallen, das, I) = Ausfall no. I, 1, a, w. s. – II) das Herausfallen, der Haare. defluvium capilli oder capitis; capilli fluentes. – das Au. der Zähne (bei den Kindern), puerilium dentium lapsus. – das Au. eines Buchstabens aus einem Worte, fuga litterae. – das Au. eines Gliedes, eiectio membri.


http://www.zeno.org/Georges-1910. 1806–1895.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ausfallen — ausfallen …   Deutsch Wörterbuch

  • Ausfallen — Ausfallen, verb. irreg. (S. Fallen,) welches in doppelter Gattung üblich ist. I. Als ein Activum, durch einen Fall aus seiner Lage bringen. Sich die Achsel ausfallen. II. Als ein Neutrum, mit dem Hülfsworte seyn, aus etwas heraus fallen. 1. In… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • ausfallen — V. (Mittelstufe) sich von etw. ablösen z. B. Haar Synonyme: herausfallen, ausgehen Beispiel: Im Alter fallen die Zähne aus. ausfallen V. (Mittelstufe) nicht stattfinden Beispiele: Heute sind zwei Unterrichtsstunden ausgefallen. Die morgige… …   Extremes Deutsch

  • Ausfallen — Ausfallen, 1) einen Ausfall (s.d. 1) thun; 2) A. der Zähne, s.u. Zahnkrankheiten; 3) A. der Haare, s.u. Haare; 4) einen Arm od. Fuß a., s. Verrenkung; 5) (Reitk.), A. aus dem Galopp, Fehler im Galoppiren, indem das Pferd mit den Füßen wechselt,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • ausfällen — ↑präzipitieren …   Das große Fremdwörterbuch

  • ausfallen — ausfallen, ausfallend werden, ausfällig werden ↑ fallen …   Das Herkunftswörterbuch

  • ausfallen — ausfallen, fällt aus, fiel aus, ist ausgefallen 1. Nächste Woche fällt der Kurs aus. 2. Mir fallen die Haare aus …   Deutsch-Test für Zuwanderer

  • Ausfallen — * Ausfallen bokiem.1 (Jüd. deutsch. Warschau.) 1) Vom poln. bok = Seite. Seitwärts gehen. Wenn ein Unternehmen einen schlechten Verlauf, eine schlimme Richtung einnimmt, mislingt …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Ausfällen — Fällungsreaktionen nennt man chemische Reaktionen, bei denen die Edukte im Lösungsmittel gelöst vorliegen und mindestens ein Produkt in diesem Lösungsmittel un oder schwerlöslich ist. Das Produkt mit schlechter Löslichkeit fällt aus, die… …   Deutsch Wikipedia

  • ausfallen — 1. a) ausgehen, herausfallen, sich lösen, nicht mehr [an]haften, nicht mehr fest verbunden sein; (geh.): schwinden. b) fortfallen, wegfallen; (Sprachwiss.): synkopiert werden. 2. a) abgesagt/abgesetzt/gecancelt werden, nicht durchgeführt werden,… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • ausfallen — verschwinden; ausbleiben; entfallen; wegfallen; nicht stattfinden; ins Wasser fallen (umgangssprachlich); (sich) erledigen; entfallen; überflüssig werden; …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”