spärlich

spärlich

spärlich, angustus (knapp, nicht weit reichend, z.B. res frumentaria). – tenuis (schwach, nicht reichlich, praeda, victus, patrimonium); auch verb. tenuis et angustus (z.B. Geistesgaben, ingenii vena). – exiguus. parvus (klein, unbeträchtlich, z.B. exig. legatum: u. non parvum beneficium).modicus (mäßig, z.B. lumen). – malignus in alqa re (zu spärlich in etwas). – Adv.exigue (in bezug auf die Sache, s. oben die Adjektt.). – parce. maligne (sparsam, zu sparsam, in bezug auf eine Person, die etwas: in spärlichem Maße tut). – nur sp. Proviant haben, anguste uti re frumentariā: das Getreide war in dem Jahre sp. gewachsen, gediehen, frumentum angustius eo anno provenerat: sp. das Getreide zumessen, exigue frumentum metiri.Spärlichkeit, angustiae (knapper Zustand, z.B. rei frumentariae, rei familiaris). – tenuitas (die Dünnheit, Schwäche, z.B. capillamenti, aquae).paucitas (die Wenigkeit, geringe Anzahl, z.B. oratorum: u. portuum).


http://www.zeno.org/Georges-1910. 1806–1895.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • spärlich — spärlich …   Deutsch Wörterbuch

  • Spärlich — Spärlich, er, ste, adj. et adv. mit genauer Beobachtung des Maßes der Nothdurft, und darin gegründet. Eine spärliche Mahlzeit, welche nur zur Nothdurft zureicht. Spärlich leben. Es wird spärlich zureichen, kaum, mit genauer Noth. Schon bey dem… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • spärlich — Adj. (Aufbaustufe) nur in sehr geringer Menge vorhanden Synonyme: gering, wenig Beispiele: Er hat einen spärlichen Bart. Die Anhöhe war nur spärlich bewachsen …   Extremes Deutsch

  • spärlich — Adj std. (16. Jh.) Stammwort. Ursprünglich Adverb zu mhd. spar, ahd. spar, ae. spær, anord. sparr karg , einer Rückbildung aus sparen. deutsch s. sparen …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • spärlich — karg; knausrig; knapp; ärmlich; kärglich; dürftig; kümmerlich; schütter; ausgedünnt; dünn * * * spär|lich [ ʃpɛ:ɐ̯lɪç] <Adj.>: nur in geringem Maße [vorhanden]; knapp bemessen …   Universal-Lexikon

  • spärlich — a) dünn, gelichtet, gering, licht, nicht dicht, nur in sehr geringem Maße [vorhanden], schütter, sparsam, wenig. b) bescheiden, karg, kärglich, kaum ausreichend, knapp, kümmerlich, mager, sparsam; (geh.): schmal; (abwertend): dürftig; (oft… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • spärlich — sparen: Das altgerm. Verb mhd. sparn, ahd. sparēn, ōn, niederl. sparen, engl. to spare, schwed. spara hatte ursprünglich den Sinn »bewahren, unversehrt erhalten, schonen«, der in anderen germ. Sprachen bis heute fortlebt. Daraus ist besonders… …   Das Herkunftswörterbuch

  • spärlich — spä̲r·lich Adj; nur in geringem, enttäuschendem Maß vorhanden ≈ gering: eine spärliche Zuschauerzahl; spärlicher Beifall; spärliche Reste; ein spärliches Einkommen …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • spärlich — spär|lich …   Die deutsche Rechtschreibung

  • spärlich gesät — spärlichgesätadj nichtzahlreich.ÜbertragenvonderingroßenAbständenvorgenommenenAussaat.Seitdem19.Jh …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • schütter — spärlich; ausgedünnt; dünn * * * schüt|ter [ ʃʏtɐ] <Adj.>: spärlich im Wachstum, nicht dicht stehend; dürftig [wachsend]: er hat schon schütteres Haar; ein schütterer Fichtenwald; sein Bart ist schütter [geworden]. Syn.: ↑ dünn, gelichtet,… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”