parteiisch

parteiisch

parteiisch, alterīus partis studiosus (der einen Partei zugetan, im Ggstz. zu »neutral«). – cupidus (mit Leidenschaft verfahrend, im Ggstz. zu »unparteiisch«). – non integer (befangen, nicht vorurteilsfrei, im Ggstz. zu »unbefangen«; alle diese v. Pers.). – ambitiosus (gunstbuhlerisch, v. Pers. u. v. Lebl.). – ad gratiam factus (was man aus Sucht, sich beliebt zu machen, tut, macht, z.B. eine p. Ernennung, lectio ad gratiam facta). – ein p. Urteil, *iudicium cupidius factum (aus Leidenschaftlichkeit); sententia ambitiosa (aus Sucht nach Gunst). – Adv.cupide.


http://www.zeno.org/Georges-1910. 1806–1895.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • parteiisch — unausgewogen; einseitig; undistanziert; persönlich; subjektiv; nicht objektiv; unsachlich; vorurteilsvoll; unilateral; tendenziös; voreingenommen; …   Universal-Lexikon

  • parteiisch — befangen, einäugig, einseitig, nicht neutral, parteilich, unsachlich, voreingenommen; (bildungsspr.): subjektiv; (abwertend): engstirnig, tendenziös. * * * parteiisch:1.⇨befangen(1)–2.⇨einseitig(1) parteiischparteilich,parteigebunden,befangen,subj… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • parteiisch — par·tei·isch Adj; pej; nicht objektiv, sondern für oder gegen einen der Gegner in einem Streit ≈ voreingenommen ↔ unparteiisch, neutral <eine Haltung, ein Richter, ein Zeuge; etwas parteiisch beurteilen, darstellen> …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • parteiisch — Partei: Das seit mhd. Zeit als partīe »Abteilung; Personenverband« bezeugte Wort bezeichnet zunächst allgemein eine Gruppe von Personen, die sich zusammenschließen, um gemeinsame Interessen und Zwecke zu verfolgen. Insbesondere gilt es dann im… …   Das Herkunftswörterbuch

  • parteiisch — par|tei|isch 〈Adj.〉 einseitig für eine von zwei od. mehreren streitenden Parteien eingestellt, voreingenommen, befangen …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • parteiisch — par|tei|isch: a) voreingenommen, befangen; b) rechthaberisch …   Das große Fremdwörterbuch

  • parteiisch — par|tei|isch (nicht neutral, nicht objektiv; der einen oder der anderen Seite zugeneigt) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • parteiisch — (lat. ▷ franz.) voreingenommen, nicht neutral ein parteiischer Schiedsrichter …   Das Grundschulwörterbuch Fremde Wörter

  • befangen — vorbelastet; voreingenommen; verdruckst (umgangssprachlich); gehemmt; verklemmt; vorurteilsvoll; unilateral; tendenziös; einseitig; parteiisch * * * be|f …   Universal-Lexikon

  • einseitig — unausgewogen; parteiisch; undistanziert; persönlich; subjektiv; nicht objektiv; unsachlich; vorurteilsvoll; unilateral; tendenziös; voreingenommen; …   Universal-Lexikon

  • unparteiisch — unbefangen; objektiv; vorurteilsfrei; werturteilsfrei; unvoreingenommen; neutral; wertfrei; parteilos * * * un|par|tei|isch [ ʊnpartai̮ɪʃ] <Adj.>: (in seinem Urteil) von keiner Seite beeinflusst; keine Partei ergreifend: eine unparteiische… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”