anwandeln

anwandeln

anwandeln, impers.,es wandelt mich etw. an, me incedit od. invadit alqd (v. Furcht, Begierde, Sorge, Gewissenhaftigkeit; inc. auch v. Unwohlsein, incedit me valetudo adversa). – capit me alqd (es ergreift mich etw. v. Sehnsucht, Furcht u. dgl.). – tentor, opprimor, corripior alqā re (es befällt od. überfällt mich eine Krankheit; letzteres auch von Seelenzuständen, wie Mitleid etc.). – in me irrumpit alqd (es bricht etwas über mich herein, wie Sorgen etc.). – intervenit mihi alqd (es tritt etw. bei mir ein, z. B. si quid pavoris interveniat).Anwandlung, des Fiebers, accessio febris: einer Krankheit, tentatio (morbi); commotinucula (eine kleine): eine A. von einer Krankheit bekommen, tentari morbo. – Ost ist »eine A. von etc.« auch bl. zu geben durch aliquid (nach si od. ne auch quid) mit Genet., z. B. eine A. von Zorn, von heiliger Scheu, aliquid irae, religionis: wenn er eine A. von Furcht bekommt, si quid pavoris interveniat.[162] – od. durch aliqui, z. B. ohne eine A. von Furcht. sine aliquo timore.


http://www.zeno.org/Georges-1910. 1806–1895.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • anwandeln — anwandeln:⇨überkommen(1) anwandeln→überfallen …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Anwandeln — Anwandeln, verb. reg. neutr. welches das Hülfswort seyn erfordert, unvermuthet von etwas befallen werden; am häufigsten und sichersten im gemeinen Leben und der komischen Schreibart, ob es gleich auch oft genug in der edlern und ernsthaften… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • anwandeln — ↑ wandeln …   Das Herkunftswörterbuch

  • anwandeln — [o:wànndln] die Wand streifen, an der Wand anstoßen (z.B. beim Kegeln) sich anwandeln = sich anbiedern, aufdrängen …   Bayrische Wörterbuch von Rupert Frank

  • anwandeln — an|wan|deln [ anvandl̩n], wandelte an, angewandelt <tr.; hat (geh.): erfassen, befallen, überkommen: eine Stimmung, Laune hat sie angewandelt. Syn.: ↑ beschleichen, ↑ erfüllen, ↑ ergreifen, ↑ überfallen, ↑ übermannen …   Universal-Lexikon

  • anwandeln — anwandelnimpers ihnwandeltetwasan=erverfälltaufsonderbareGedanken.Anwandlung=Gestimmtseinzuetwas.19.Jh …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • anwandeln — ạn|wan|deln …   Die deutsche Rechtschreibung

  • anfassen — anrühren (umgangssprachlich); mithelfen; anpacken (umgangssprachlich); betasten; berühren; tangieren * * * an|fas|sen [ anfasn̩], fasste an, angefasst: 1. <tr.; hat a) mit den Fingern, mit der Hand jmdn …   Universal-Lexikon

  • befallen — anfallen, durchrieseln, erfassen, ergreifen, heimsuchen, überfallen, überkommen, sich übertragen; (geh.): anfassen, anfliegen, ankommen, anwandeln, beschleichen. * * * befallen:⇨überkommen(1) befallenüberfallen,anfallen,heimsuchen,verfolgen,beschl… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • beschleichen — 1. [sich] anschleichen, sich heranpirschen, [sich] heranschleichen; (ugs.): sich ranpirschen, [sich] ranschleichen; (Jägerspr.): [sich] anpirschen. 2. befallen, erfassen, erfüllen, ergreifen, heimsuchen, überfallen, überkommen, übermannen,… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • erfassen — 1. a) dingfest machen, ergreifen, festhalten, nehmen, packen. b) fortreißen, mitnehmen, mitreißen, mit sich nehmen/reißen, übergreifen, wegreißen; (ugs.): sich breitmachen. 2. anrühren, aufsteigen, befallen, sich bemächtigen, Besitz ergreifen,… …   Das Wörterbuch der Synonyme

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”