anstößig

anstößig

anstößig, qui, quae, quod offensioni est, offensionem habet od. affert. qui, quae, quod offendit, non vacat offensione (was als fehlerhaft auffällt, Tadel findet). – is, ea, id, in quo (qua) aliquid offenderis (der, die, das. woran man einen Anstoß nimmt). – qui, quae, quod displicet (was mißfällt). – odio. sus (Ärgernis erregend). – molestus (lästig, peinlich); verb. odiosus et molestus (Ggstz. iucundus). – exemplo haud saluber (ein nicht heilsames Beispiel gebend, z. B. Meinungen, sententiae). – mali od. pessimi exempli (von üblem, sehr üblem Beispiel, v. [156] Pers.). – a. Dinge, odiosa (n. pl.): a. Bewegungen, motus odiosiores; motus, qui non vacant offensione: a. Leben, vita turpis: sehr a. Sitten, mores pessimi, perditi: a. Reden, voces lascivae (mutwillige), protervae (freche), obscenae (schmutzige), contumeliosae (durch die jmds. Ehre gekränkt wird): a. Reden führen gegen jmd., conscelerare aures alcis.Adv., z. B. a. reden, obscenis verbis uti: a. sein, offensioni esse; aliquid offensionis habere; offensionem od. offensam habere; offensionem afferre, jmdm., alci: non vacare offensione; mali od. pessimi exempli esse: a. sein für Augen u. Ohren, ab oculorum auriumque probatione abhorrere.Anstößigkeit, malum exemplum (das üble Beispiel). – offensio (anstößige Sache, Anstoß). – die große A. der Sitten, mores pessimi, perditi.


http://www.zeno.org/Georges-1910. 1806–1895.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anstößig — Anstößig, er, ste, adj. et adv. 1) * Was gern anstößt; nur in Oberdeutschland. Ein anstößiges Pferd, welches leicht strauchelt. 2) * Wo man leicht anstößt; auch nur in einigen Gegenden. So werden die Untiefen in der See auch zuweilen anstößige… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • anstößig — Adj. (Aufbaustufe) Unwillen hervorrufend, unschicklich Synonyme: anrüchig, anzüglich, frivol, pikant, unanständig, lasziv (geh.), obszön (geh.) Beispiel: Er hat wieder einen anstößigen Witz erzählt. Kollokation: sich anstößig benehmen …   Extremes Deutsch

  • anstößig — ↑lasziv, ↑obszön, ↑schockant, ↑shocking, ↑skandalös …   Das große Fremdwörterbuch

  • anstößig — anrüchig, anstoßerregend, anzüglich, doppeldeutig, frivol, gewagt, nicht salonfähig, pikant, schockierend, shocking, unanständig, zweideutig; (schweiz.): stoßend; (bildungsspr.): lasziv, obszön; (scherzh.): nicht stubenrein; (abwertend):… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • anstößig — ạn·stö·ßig Adj; so, dass es den Anstand, das moralische Empfinden verletzt ≈ unanständig <ein Lied, ein Witz; sich anstößig benehmen> || hierzu Ạn·stö·ßigkeit die …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • anstößig — Anstoß, anstoßen, anstößig ↑ stoßen …   Das Herkunftswörterbuch

  • anstößig — schweinisch (umgangssprachlich); versaut (umgangssprachlich); pornografisch; schamlos; unanständig; pornographisch; obszön; vulgär; schlüpfrig; unzüchtig; …   Universal-Lexikon

  • anstößig — ạn|stö|ßig …   Die deutsche Rechtschreibung

  • schweinisch — anstößig; versaut (umgangssprachlich); pornografisch; schamlos; unanständig; pornographisch; obszön; vulgär; schlüpfrig; unzüchtig; …   Universal-Lexikon

  • lasziv — anstößig, anzüglich, doppeldeutig, frivol, nicht salonfähig, pikant, unanständig, zweideutig; (bildungsspr.): obszön; (scherzh.): nicht stubenrein; (abwertend): schlüpfrig. * * * lasziv:⇨schlüpfrig(1) lasziv→anstößig …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • unkeusch — anstößig, frivol, lasterhaft, pornografisch, schamlos, sittenlos, triebhaft, unanständig, unsittlich, unzüchtig, zotig; (geh.): verdorben; (bildungsspr.): obszön; (ugs.): dreckig; (scherzh.): nicht stubenrein; (oft scherzh.): verrucht;… …   Das Wörterbuch der Synonyme

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”